Menu

Neuwahlen bei Jahreshauptversammlung – Harald Puchinger scheidet aus

Der AWO-Ortsverband hat bei seiner Generalversammlung in der AWO-Wohnanlage Martina König als Vorsitzende bestätigt.

Nach der Begrüßung blickte König auf das vergangene AWO-Jahr zurück. Neben dem traditionellen Böhmisch-Watt-Turnier und der alljährlichen Weihnachtsfeier lobte sie vor allem die von Max Weiderer organisierten Halbtagesfahrten für Senioren, die dieses Jahr nach Neureichenau, Passau und zum Großen und Kleinen Arbersee führten. Auch der 14-tägige Senioren-Treff in der Wohnanlage wird von Weiderer organisiert, wofür König ihm herzlich dankte.

Ein Dankeschön ging außerdem an den Seniorenbeauftragten Helmut Weinberger, der Ausflüge nach Abensberg, ins Kloster Weltenburg und ins Freilichtmuseum Finsterau auf die Beine gestellt hat. König erinnerte in diesem Zusammenhang auch an den Seniorennachmittag im AWO-Saal in der Karl-Herold-Straße, der jeden ersten Montag im Monat fest verankert ist. Nach dem Bericht des Kassiers und seiner Entlastung durch die Kassenprüfer Karl Schreder und Helmut Schmid konnte die gesamte Vorstandschaft entlastet werden.
Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Martina König wurde als 1. Vorsitzende bestätigt. 2. Vorsitzender ist jetzt Everett Eichinger, der Josef Ehrenthaler ersetzt. Josef Straub bleibt Kassier und Tanja Dey folgt als Schriftführerin Harald Puchinger nach. AWO-Geschäftsführer Andreas Lettenmaier bedankte sich im Namen der Vorstandschaft für Puchingers unermüdlichen Einsatz im Ortsverein seit 1986. Als Beisitzer wurden Ludwig Eichinger, Iris Macho, Alfred Stoiber, Rainer Kräml, Katrin Rankl, Josef Hasenkopf und Helmut Ast in die Vorstandschaft gewählt.
Martina König bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschte, gemeinsam mit Andreas Lettenmaier, der Vorstandschaft gutes Gelingen für die bevorstehende Amtszeit.