Martina König führt die Arbeiterwohlfahrt

Neuwahlen beim Ortsverband – Josef Ehrenthaler ist jetzt 2. Vorsitzender

Zwiesel. Personalwechsel beim Ortsverband der Arbeiterwohlfahrt: Bei der  Generalversammlung wurde Martina König zur Nachfolgerin von Josef Ehrenthaler an die Spitze der AWO gewählt.

Ehrenthaler konnte zu der Versammlung eine Reihe von Ehrengästen begrüßen, darunter Franz Köppl (AWO- Kreisvorsitzender), Günther Pausenberger (Kreisgeschäftsführer) und Helmut Weinberger (Seniorenbeauftragter). Ehrenthaler dankte den stimmberechtigten AWO-Mitgliedern für ihr Kommen und ihr Engagement. Als langjähriger Vorsitzender sei für ihn nun die Zeit gekommen, die Führung des Ortsvereins abzugeben, kündigte Ehrenthaler an.

Zuvor gab er noch einen Überblick über das vergangene Geschäftsjahr, die durchgeführten Veranstaltungen wie den 14-tägig stattfindenden Seniorenclub, die Ausflugsfahrten, das Böhmisch-Watt-Turnier und einiges mehr. Besonders die großzügige Spende in Höhe von über 400 Euro an den AWO Kindergarten Zwiesel für neue Spielsachen begeisterte die anwesenden Mitglieder. Ehrenthaler dankte der bisherigen Vorstandschaft für die Treue und das geleistete Ehrenamt. Der Bericht des Kassiers folgte.

Die Vorstandschaft wurde, unter Leitung von Franz Köppl, einstimmig entlastet. Köppl dankte allen, die sich ehrenamtlich bei der AWO engagieren und bat weiterhin um gute Zusammenarbeit zwischen Orts- und Kreisverband.

Die neue Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzende: Martina König, 2. Vorsitzender: Josef Ehrenthaler, Kassier: Josef Straub, Schriftführer: Harald Puchinger, Beisitzer: Tanja Dey, Ludwig Eichinger, Iris Macho, Alfred Stoiber und Everett Eichinger, Kassenprüfer: Karl Schreder und Helmut Schmid.

Alle gewählten Vorstandsmitglieder bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Sie stehen an der Spitze des AWO-Ortsverbandes: Everett Eichinger und Ludwig Eichinger (vorne v.l.), die neue Vorsitzende Martina König (hinten v.l.), Tanja Dey, Josef Ehrenthaler, Iris Macho, Harald Puchinger und Josef Straub. − Foto: AWO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.